Spielhallen und Geldspielgeräte in Bayern

Unsere Datenbank ermöglicht es Ihnen, schnell und unkompliziert Daten über Angebotsstruktur und Spielverluste aller größeren bayerischen Kommunen (über 10.000 Einwohner) zu erhalten. Die Nutzung der Datenbank ist für Sie kostenfrei.

Die Daten stammen nicht von der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern, sondern vom Arbeitskreis gegen Spielsucht e. V. (Unna)  und werden von diesem seit 1998 alle zwei Jahre erhoben. Stichtag ist jeweils der 1.1. des angegebenen Jahres.

Hier finden Sie weitere Angaben zur Untersuchung durch den AK Spielsucht e.V. Unna.

Um die Datenbank mit den aktuellen Zahlen für Bayern zu öffnen, klicken Sie hier