Aktuelles

Studentische Hilfskraft gesucht

Die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS sucht eine studentische Hilfskraft der Studiengänge Psychologie, Public Health, Statistik, Volkswirtschaftslehre oder aus den Sozialwissenschaften als Unterstützung für im Bereich der Glücksspielsucht und Alkoholabhängigkeit angesiedelten Projekte. Die wöchentliche, flexible Arbeitszeit liegt bei zirka fünf bis zehn Stunden, die Vergütung beträgt 10,23 Euro pro Stunde mit einem möglichen monatlichen Verdienst von bis zu 450,00 Euro.

Hier gibt es alle Infos zur Stelle

Bei Interesse senden Sie Ihren Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben, bitte unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, an Johanna Schmelcher unter johanna.schmelcher@bas-muenchen.de

Bei Fragen wenden Sie sich an: Sabine Härtl M.A., Soziologin, Sozialpädagogin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin unter sabine.haertl@bas-muenchen.de oder unter der Rufnummer 089 53 07 30 20

 

Nur noch zwei Geldspielgeräte in Gaststätten und vergleichbaren Einrichtungen erlaubt

Mit dem 10. November 2019 greift eine Änderung in Artikel 5 der sechsten Verordnung zur Änderung der Spielverordnung. Demnach dürfen in Schankwirtschaften, Speisewirtschaften, Beherbergungsbetrieben, Wettannahmestellen der konzessionierten Buchmacher nach § 2 des Rennwett- und Lotteriegesetzes sowie in Spielhallen oder ähnlichen Unternehmen, in denen alkoholische Getränke zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht werden, nur noch höchstens zwei Geld- oder Warenspielgeräte aufgestellt werden.

Konkret heißt das: Wer bislang die maximale Anzahl von drei erlaubten Geldspielgeräten aufgestellt hatte, muss ab sofort eins davon abbauen.

Jetzt den LSG-Newsletter lesen

Sehr geehrte Damen und Herren,

soeben haben wir unseren zweiten Newsletter in diesem Jahr veröffentlicht. Wir bieten wieder viele spannende Beiträge rund um die Themen Glücksspielsucht, Praxistransfer, Forschung und Prävention. Außerdem sehen Sie einen bildgewaltigen Rückblick auf den bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht sowie eine Rückschau auf den Bayerischen Fachkongress Glücksspiel. Hier geht es zum Newsletter.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr Konrad Landgraf

Geschäftsführer

Jetzt den LSG-Newsletter abonnieren

Am 23. Oktober 2019 erscheint unser zweiter Newsletter in diesem Jahr. Wir haben wieder viele spannende und interessante Themen in den Newsletter gepackt. Außerdem wird es eine mehrseitige Bilderstrecke vom bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht geben.

Umfang: 12 Seiten

 

Den LSG-Newsletter kostenlos abonnieren.

Hilfe aus der Hosentasche - Hilfe-App PlayOff ab heute auch in türkischer Sprache verfügbar

Die beliebte App PlayOff gibt es jetzt auch in türkischer Sprache. PlayOff ist eine von der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) entwickelte, kostenfreie App für Nutzerinnen und Nutzer von Glücksspielen, die ihr Spielen komplett beenden oder versuchen möchten, kontrolliert und in einem persönlich festgelegten Ausmaß weiterzuspielen. PlayOff basiert auf verhaltenstherapeutischen Methoden und bietet zahlreiche Features wie eine Tagebuchfunktion, einen Wochenplan und eine Auswertung des eigenen Spielverhaltens, die bei der Bewältigung von Glücksspielproblemen helfen können.

Yeni çıktı! PlayOff artık Türkçe!

PlayOff uygulaması Bavyera Eyaleti Kumar Alışkanlığı Merkezi (LSG) tarafından geliştirilen ve kumar oynamayı tamamen bitirmek isteyen veya kontrollü bir ortamda kendi belirledikleri çerçevede oynamaya devam etmek isteyen kumar oyuncularına yönelik ücretsiz bir uygulamadır. PlayOff uygulaması davranışı esas alan terapi yöntemlerine dayanır ve örneğin günlük, haftalık plan ve kumar yaklaşımının değerlendirilmesi gibi sayısız özellikler sunar; böylece oyuncular kumar sorunlarını aşmada yardım alırlar. Uygulama artık Türkçe dilinde de mevcuttur. 

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung (in deutscher Sprache)

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung (in türkischer Sprache) 

 

Aktionstag 2019: Die besten Bilder jetzt ansehen

Die besten Bilder vom Aktionstag gegen Glücksspielsucht 2019 können Sie sich jetzt hier  oder hier ansehen. Das Fotoalbum wird laufend erweitert.

Hinweis: Sie brauchen keinen Facebook- oder Instagram-Account, um sich die Bilder anzuschauen. Klicken Sie einfach auf das erste Foto. Danach können Sie sich anmeldefrei durch das Album klicken.

Aktionstag 2019: Neuer Standort in Rosenheim

Die Aktion in Rosenheim findet nicht wie in unserer Pressemitteilung angekündigt in der Münchener Straße 12, sondern am Max-Josefs-Platz 11 (vor Apollo-Optik) statt. Der Standort wurde von der Rosenheimer Verwaltung kurzfristig verlegt.

Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht: 28 bayerische Stellen nehmen teil

Am 25.09.2019 findet der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht statt. Auch die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) nimmt wieder daran teil. Und dieses Mal gleich mit 28 Fach- und Kompetenznetzwerkstellen. "Ein neuer Rekord", sagt Konrad Landgraf, Geschäftsführer der LSG und ergänzt: "Noch nie haben so viele Stellen mitgemacht. Das freut mich ganz besonders, zumal wir in diesem eine sehr ausgefallene Aktionsidee haben. Wir sind schon gespannt, wie unsere Aktionen ankommen." Warum die Aktionen der LSG in diesem Jahr so ausgefallen sind, lesen Sie in der offiziellen Pressemitteilung. 

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung.

Hier finden Sie alle unsere Aktionen.

Konrad Landgraf ist neues Mitglied im Fachbeirat

Mit Wirkung zum 1. September 2019 und für die Dauer von sieben Jahren wird Konrad Landgraf, Geschäftsführer der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern, offizielles Mitglied im Fachbeirat. Der Fachbeirat führt seine Geschäfte nach Maßgabe der Vorschriften des GlüStV sowie der VwVGlüStV.

Mehr dazu

Bachelorthesis befasst sich mit der LSG-App PlayOff

Unter dem Titel "Therapeut to go. Chancen und Risiken einer mobilen App im Glücksspielbereich am Beispiel der App PlayOff“ beschäftigt sich eine Bachelorarbeit mit Fragen der Glücksspielsucht, ihrer Behandlung sowie Präventionsmaßnahmen.

Mehr dazu

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.