Landesstelle Glücksspielsucht Bayern logo

Endbericht Evaluation Voller Einsatz

Mitteilung zur Veröffentlichung des Endberichtes der Evaluation Akzeptanz und Effekte des MultiplikatorInnenkonzepts „Voller Einsatz – Damit Sport nicht zum Glücksspiel wird!“

Glücksspiele im Allgemeinen und Sportwetten im Speziellen beschäftigen sowohl Öffentlichkeit als auch Politik. Hierbei steht gerade der Jugendschutz im Fokus. Und dies aus gutem Grund, denn die Gefahr, die Kontrolle über das eigene Spielverhalten zu verlieren, ist in der vulnerablen Phase der Adoleszenz besonders hoch.

Mit dem MultiplikatorInnenkonzept "Voller Einsatz - Damit Sport nicht zum Glücksspiel wird!" trägt die Aktion Jugendschutz Bayern der zunehmenden Popularität von Sportwetten unter Jugendlichen und der erhöhten Affinität von Mitgliedern von Sportvereinen für Glücksspiele Rechnung.

Nun liegen die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der Evaluation durch das IFT Institut für Therapieforschung vor und sind durchaus positiv zu bewerten. Zudem leistet diese Studie einen Beitrag zur Evidenzbasis professionellen Handelns. HIER können Sie die Studie herunterladen.

Natürlich soll das Konzept langfristig umgesetzt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der HOMEPAGE.

Auch weiterhin werden (sobald Präsenzveranstaltungen wieder bedenkenlos stattfinden können) Inhouse-Schulungen angeboten. Hier freuen wir uns, wenn Sie dieses fundierte Angebot sowohl selber planen und umsetzen, als auch in Ihrem Wirkungskreis verbreiten und bewerben!

Das Referat für Prävention gegen Glücksspielsucht der Aktion Jugendschutz Bayern wird von der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern finanziert.