Kooperationspartner

Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) 

 www.bas-muenchen.de

IFT Institut für Therapieforschung
 www.ift.de

Betreiberverein der Freien Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern 
für die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern e.V.
 www.freie-wohlfahrtspflege-bayern.de

Willkommen

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern ist die zentrale Schnittstelle aller an der Prävention, Suchthilfe und Suchtforschung bei Glücksspielsucht beteiligter Organisationen und Akteure. Beteiligt an ihrer Organisation sind die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), das IFT Institut für Therapieforschung und der Betreiberverein der Freien Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern für die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern e.V. Die LSG wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finanziert, ist nicht weisungsgebunden und arbeitet fachlich unabhängig.

6. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel war ein voller Erfolg

Der 6. Bayerische Fachkongress Glücksspiel, der am 24. Juni 2015 in München stattgefunden hat, war erneut ein großer Erfolg für die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG).

 

LSG-Geschäftsführer Konrad Landgraf konnte in angenehmer Atmosphäre im Novotel-Hotel (Nähe Gasteig) rund 100 Teilnehmer begrüßen – wie in den Jahren zuvor war der Kongress ausgebucht. 


Mehr lesen?


Browsergame "Spielfieber" erhält Belobigung

"Spielfieber - Der Countdown läuft…", ein Spiel zur Prävention von Glücksspielsucht von der Aktion Jugendschutz Bayern herausgegeben und von der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern finanziert, hat beim 13. Bayerischen Präventionspreis im Juni als „Innovativer Ansatz“ eine Belobigung erhalten.

 

Dieses Lob motiviert uns zusätzlich, das Spiel weiterzuentwickeln – die Umsetzung auf Smartphones ist bereits in Arbeit. Wir bedanken uns bei allen, die das Projekt unterstützen.

 

Hier geht es zum Info-Poster von "Spielfieber"

 

Hier geht es zur offiziellen Meldung der ZPG mit zahlreichen Fotos von der Veranstaltung.



"Verspiel nicht dein Leben" ist jetzt multisprachig

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern hat ihre Kampagnen-Website "Verspiel nicht dein Leben" um sieben weitere Sprachen ergänzt.

 

Nach Deutsch und Türkisch sind nun die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Arabisch, Kroatisch und Polnisch verfügbar. Neben allgemeinen Infos über Glücksspiel und dessen Gefahren findet der Nutzer einen kurzen Selbsttest, mit dem er das eigene Spielverhalten überprüfen kann. Daneben bietet die Website Informationen zu Hilfsangeboten für Betroffene und Angehörige.

 

Hier geht es zu "Verspiel nicht dein Leben"



Aufbauschulung im Juli in Nürnberg und München

Die Aufbauschulung beinhaltet neben einem theoretischen Überblick über Bindung und Sucht und die Besonderheiten bindungsbasierter Arbeit mit pathologischen GlücksspielerInnen einen ausführlichen Workshop zum Thema, in dem das bindungstheoretische Grundwissen gezielt vertieft bzw. anhand von Fallbeispielen und konkreten Übungen für die beraterische Praxis nutzbar gemacht wird.

 

 

 


Mehr lesen?


Neue ETAPPE-Gruppe ab 16.9.2015 in Nürnberg

Das Miterleben einer Glücksspielsucht stellt Angehörige oft vor schwierige Situationen: Angst und Sorge, Wut, Enttäuschung und Schuldgefühle begleiten sie im Alltag. Die Angehörigengruppe ETAPPE ist ein Angebot, das hier Entlastung schafft.


Mehr lesen?


Vorankündigung: Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht

Der Bundesweite Aktionstag Glücksspielsucht findet am 23.9.2015 statt.

 

Auch die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern wird wie in den Jahren zuvor mit zahlreichen Aktionen in ganz Bayern auf die Gefahren des Glücksspiels aufmerksam machen.

 

Nähere Informationen zu den geplanten Aktionen finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

 

Der Aktionstag auf Facebook



Neu im Downloadshop: Broschüre "Wetten, dass du das noch nicht wusstest?"

Sportwetten üben auf Jugendliche eine immens große Faszination aus - trotz eindeutiger gesetzlicher Verbote. Doch der Reiz, mit Fachwissen über verschiedene Sportarten (und illegal über das Internet) das schnelle Geld zu machen, ist für viele Heranwachsende einfach zu groß. Nicht zuletzt deshalb gelten Sportwetten als Einstiegsdroge in die Glücksspielsucht.

 

[Update 28.04.2015] - Es gibt nun auch eine blätterbare Online-Version.


Mehr lesen?


 

Materialien

Über das Bestellsystem der Landestelle Glücksspielsucht in Bayern können alle derzeit hier verzeichneten und lieferbaren Medien und Materialien bestellt werden. Abgabe und Versand der Materialien erfolgen innerhalb Bayerns in der Regel kostenlos. Bei Bestellung größerer Mengen behalten wir uns im Einzelfall eine Entscheidung über die mögliche Stückzahl vor. 

Außerhalb Bayerns können Materialien an Personen und Einrichtungen nur nach Absprache geliefert werden. 

 

Lieferung nur solange der Vorrat reicht.

 

Zum Shop ...

 

Aus unserem Sortiment

LSG-Image-Broschüre 
mit unseren Aufgaben 
und Angeboten

Der LSG Bayern Newsletter

Auf dieser Seite können Sie unseren Newsletter abonnieren. Sie erhalten dann die neuesten Meldungen rund um das Thema Glücksspielsucht direkt in Ihr Postfach.

 

Ältere Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.