Aktuelle Meldungen der Landesstelle Glücksspielsucht

BGH äußert sich zu unerlaubten Sportwetten

Im Streit um unerlaubte Sportwetten hat der Bundesgerichtshof (BGH) den Spielern den Rücken gestärkt. Zahlreiche Menschen, die in früheren Jahren bei solchen Angeboten Verluste gemacht haben, können auf Rückerstattung verlorener Wetteinsätze hoffen. Zwar gibt es noch kein Urteil. Aus Hinweisen des BGH für eine im Mai geplante Verhandlung geht aber eine eindeutige Tendenz hervor - zugunsten der bis dato glücklosen Zocker. Fachleute rechnen mit einer noch größeren Klagewelle als ohnehin schon.

 

Lesen Sie hier den kompletten Artikel auf Zeit Online.

Lesen von "BGH äußert sich zu unerlaubten Sportwetten"

Freie Plätze für Glückspielende in der ambulanten Reha und Nachsorge

Die Suchtberatungsstelle von Condrobs in Pasing hat aktuell in der ambulanten Reha und in der ambulanten Nachsorge noch freie Plätze für Glücksspielerinnen und -spieler.

 

Neben den Einzelgesprächen bieten die Kolleginnen und Kollegen jeden Dienstag von 17.00-18.30 Uhr im Rahmen der ambulanten Reha und Nachsorge eine reine Glücksspiel-Gruppe an.

 

Kontaktdaten:

Suchtberatungsstelle Pasing Condrobs e.V.

Bäckerstr. 4, München

Telefon: 08982075680

kristin.stoerzenhofecker@condrobs.de

Lesen von "Freie Plätze für Glückspielende in der ambulanten Reha und Nachsorge"

Landestagung 2024 in Stuttgart

 

Das Streben nach Glück - wenn Strategien zur Störung werden

 

 

Termin: Dienstag, 13. Juni 2024, 09:30 – 16:30 Uhr

 

Veranstaltungsort: Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstraße 33 in 70174 Stuttgart

 

Anmeldeschluss: 31. Mai 2024

 

Weitere Infos und Programm

 

 Mehr zu "Landestagung 2024 in Stuttgart"

Danışma hattımız hakkında önemli not

Sizin veya bir yakınınızın kumarla ilgili sorunları olduğunu düşünüyorsanız, lütfen 0800 3264762 numaralı telefon hattımızı arayın.

 

Uzun yıllardır deneyimli ve yetkin uzmanlarımız size isim vermeden (anonim) ve ücretsiz olarak danışmanlık yapacaktır.

 

Telefon hattımızın çalışma saatleri aşağıdaki şekilde değişmiştir:

 

  • Pazertesi günleri:    saat 18 - 20
  • Perşembe günleri:    saat 20 - 22      

 

Unsere Telefonhotline in türkischer Sprache ist ab sofort montags zwischen 18 und 20 Uhr und Donnerstags zwischen 20 und 22 Uhr erreichbar.  

Lesen von " Danışma hattımız hakkında önemli not"

Save the date: 14. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel

Bereits heute machen wir auf unseren jährlichen Fachkongress Glücksspiel aufmerksam.

 

Wann: 17.07.2024 

Uhrzeit: 09:30 - 16:30 Uhr

 

Die Anmeldung ist zwei Monate vor dem Termin über die BAS-Website möglich - hier geht es zur Website der BAS.

 

Es handelt sich um eine hybride Veranstaltung: Online und in München

Lesen von " Save the date: 14. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel"

Stellenangebot Sozialpädagogin/Sozialpädagoge als Fachreferentin/Fachreferent

Die Aktion Jugendschutz Bayern (kurz aj) hat eine Stelle im Referat zur Suchtprävention als Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Stelle wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach zwei Jahren entfristet, da die Kollegin, die jetzt in Elternzeit ist, derzeit eine volle Stelle innehat und nach ihrer Elternzeit mit 50 % arbeiten möchte. Wir bitten Sie um die Weiterleitung der Anzeige in Ihren Netzwerken.

 

Weitere Infos zur Stelle finden Sie hier.

 

Lesen von "Stellenangebot Sozialpädagogin/Sozialpädagoge als Fachreferentin/Fachreferent"

Glücksspielsurvey 2023 veröffentlicht

Das Institut für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung (ISD) und die Universität Bremen (Arbeitseinheit Glücksspielforschung) haben am 06.03.2024 die wichtigsten Ergebnisse des Glücksspielsurveys 2023 veröffentlicht. 

 

„Der Glücksspielsurvey 2023 soll dazu beigetragen, das Wissen über die Art und Intensität der Teilnahme am Glücksspiel und die damit in Zusammenhang stehenden Probleme weiter zu vertiefen. Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Untersuchung können Maßnahmen des Spieler- und Jugendschutzes evaluiert und gegebenenfalls verbessert werden“, so der Projektleiter Dr. Jens Kalke vom ISD.

 

Bei 2,4% der deutschen Bevölkerung im Alter von 18-70 Jahren ist anhand der Kriterien des DSM5 (Diagnostisches und Statistisches Manual Psychischer Störungen) eine „Störung durch Glücksspielen“ erkennbar (leichter Schweregrad: 1,0%, mittlerer Schweregrad: 0,7%, schwerer Schweregrad: 0,7%). Insgesamt 6,1 % aller 18- bis 70-jährigen Befragten erfüllen ein bis drei Kriterien des DSM-5. Bei ihnen ist ein riskantes Spielverhalten nicht auszuschließen.

 Mehr zu "Glücksspielsurvey 2023 veröffentlicht "

Die UEFA EURO 2024 versagt beim Schutz vor problematischem Glücksspiel

Das Bündnis gegen Sportwettenwerbung (BgSwW) bezieht mit der heutigen Pressemeldung deutlich Stellung:


In der am 24. November 2023 vorgestellten „Menschenrechtserklärung für die UEFA EURO 2024“ verpflichten sich staatliche Stellen (Bundesregierung, Länder und Host Cities) sowie die Veranstalter (UEFA und DFB bzw. EURO 2024 GmbH), bei der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland „Menschenrechten Priorität einzuräumen und sich mit allen Risiken oder Bedenken in Bezug auf die Menschenrechte auseinanderzusetzen, die im Zusammenhang mit der UEFA EURO 2024 auftreten können.“ Dem werden die Verantwortlichen im Hinblick auf den Schutz vor problematischem Glücksspiel im Allgemeinen und den Suchtgefahren von Sportwetten im Besonderen nicht gerecht.

 

Wir fordern deshalb eine nachhaltige und massenmedial vermittelte Aufklärungskampagne zu den Risiken von problematischem Glücksspiel und Glücksspielsucht mit dem Fokus Sportwetten.

 Mehr zu "Die UEFA EURO 2024 versagt beim Schutz vor problematischem Glücksspiel"

Neuerscheinung des Minigames „Deutschland sucht den Super-Trader“

In dem kurzen Computerspiel „Deutschland sucht den Super-Trader“ geht es um das auch bei Jugendlichen immer populärer werdende und teils von Glücksspielen nicht zu unterscheidende Geschehen an der Börse.

 

Aktien, Crypto Coins, Tagesgeld: Es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu investieren. Manche davon bergen aber große Risiken - und bei anderen ist die Gewinnspanne überschaubar. In „Deutschland sucht den Super-Trader“ versuchen die Spielenden, den höchsten Gewinn zu machen und kämpfen dabei gegen Kursschwankungen, erfolgreiche Freunde, gierige Influencer und vor allem gegen die Zeit.

 

So wie bereits die Minigames „Gamer oder Gambler?“ und „Wer wird Sortwettenkönig?“ weißt auch dieses kurze Browsergame auf das lange etablierte, etwas komplexere und evaluierte Computerspiel „Spielfieber – der Countdown läuft…“ hin.

 

Leiten Sie gerne Informationen und das Spiel unter www.spielfieber.net/spielen an Multiplikatorinnen/Multiplikatoren und junge Menschen weiter.

Lesen von "Neuerscheinung des Minigames „Deutschland sucht den Super-Trader“"

COA-Aktionswoche 2024: Kindern eine Stimme geben

Auch in diesem Jahr unterstützt die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) wieder die COA-Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien unter dem Motto „Vergessenen Kindern eine Stimme geben - Wir sind Millionen“.

 

Man schätzt, dass aktuell deutschlandweit 527.000 bis 704.000 Kinder in einer Familie mit Glücksspielproblemen leben. Dies ist eine enorme Belastung für die Kinder. Erwachsene denken zwar oft, Kinder bekommen nichts mit. Dabei spüren Kinder sehr schnell Veränderungen in der Familie und dass etwas nicht stimmt, sie leiden unter Auswirkungen wie Geldsorgen, Stimmungsschwankungen und Beziehungsproblemen. Und manchmal denken Kinder sogar, sie hätten selbst etwas falsch gemacht.

 Mehr zu "COA-Aktionswoche 2024: Kindern eine Stimme geben "