Willkommen

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern ist die zentrale Schnittstelle aller an der Prävention, Suchthilfe und Suchtforschung bei Glücksspielsucht beteiligter Organisationen und Akteure. Beteiligt an ihrer Organisation sind die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), das IFT Institut für Therapieforschung und der Betreiberverein der Freien Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern für die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern e.V. Die LSG wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finanziert, ist nicht weisungsgebunden und arbeitet fachlich unabhängig.

Beratungszahlen 2016 und 2017 im Vergleich

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern hat bayernweit an 22 Suchtberatungsstellen spezialisierte Fachstellen für die Beratung von Menschen mit einer glücksspielbezogenen Problematik und deren Angehörige eingerichtet. Im Folgenden finden Sie ausgewählte statistische Daten aus den Jahren 2016 und 2017 in verschiedenen Grafiken und Tabellen. Bitte beachten Sie auch den Hinweis zum Deutschen Kerndatensatz 3.0, den Sie auf dem Info-Poster finden. 

Gesicht zeigen - Glücksspielsucht und Selbsthilfegruppe

„Ich habe die Vögel nicht mehr zwitschern hören, ich habe den blauen Himmel nicht mehr gesehen. Also das war für mich eine gravierende Erfahrung, dass das Leben (wieder) schön ist.“ (Jürgen B.)

Dieser eindringliche Film porträtiert Mitglieder von Selbsthilfegruppen für Glücksspielsüchtige aus Bielefeld und Bremen. Sie berichten über ihren Weg aus der Sucht und erzählen, was die Selbsthilfegruppe ihnen bedeutet.

Hier geht es zum Film.

Akrabalar için türkçe / Türkisch für Angehörige

Şans oyunlarıyla sorun yaşayanların yakınları için sevilen bilgi broşürümüz artık Türkçe dilinde de mevcuttur. Broşürümüzü webshopumuzda ücretsiz sipariş edebilirsiniz. Webshop

Unsere beliebte Info-Broschüre für Angehörige von Menschen mit glücksspielbezogenen Problemen ist nun auch in türkischer Sprache verfügbar. Sie können die Broschüre über unseren Webshop kostenfrei bestellen. Webshop

Der LSG-Newsletter ist da

Mit unserem zweiten Newsletter in diesem Jahr informieren wir Sie wieder über die Arbeit der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern, aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Praxistransfer und Prävention und natürlich über politische Neuigkeiten im Bereich Glücksspiel und Glücksspielsucht. Sie können den Newsletter hier lesen. 

Sie können den LSG-Newsletter auch abonnieren. Hier klicken

Stellenangebot: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

Die Bayerische Akadamie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS sucht einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m) aus dem Sucht-/Gesundheitsbereich für den Bereich des pathologischen Glücksspiels im Rahmen der Landesstelle Glücksspielsucht, die als zentrale Schnittstelle aller an der Prävention, Suchthilfe und Suchtforschung beteiligten Organisationen und Akteure dient. 

Für die Vollzeitstelle (40,06 Stunden/Woche) ist eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung erforderlich. Eine Teilzeitbeschäftigung beziehungsweise eine Aufteilung der Stelle in zwei 50-Prozent-Stellen ist möglich.

Alle Informationen entnehmen Sie bitte dem Stellenangebot der BAS, das Sie hier finden.